Michael Neff

„Michael Neff setzt mit seiner Gruppe auf entspannte und entspannende Töne. Das hält er auch durch, wenn es mal ein wenig lauter wird. Seine Trompete und sein Flügelhorn klingen dabei so schön, lyrisch und leicht, dass sich die Frage aufdrängt: darf Jazz schön klingen? Er darf. Vor allem dann, wenn Michael Neff's Ruhepole so viel weiter tragen, als mancher rohe musikalische Kraftakt.“ (Franz X.A. Zipperer)

Geboren im Jahr 1975, aufgewachsen auf einem Bauernhof im Appenzellerland, begeisterte er sich schon früh für Musik und spielt seit seiner Jugendzeit Trompete (mit Adrian Eugster als inspirierendem Lehrer) - zuerst in einer Brassband und in einer groovigen Funkband zusammen mit Schulkollegen.

Den Jazz entdeckte er an der Jazzschule St. Gallen, wo er bei den Hauptfachlehrern Bernhard Schoch und Lester Menezes Trompete und Jazz-Improvisation studierte.

Nach Abschluss des Berufsstudiums im Jahr 2000 erhielt er den Förderpreis der Kulturstiftung des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Dies ermöglichte ihm einen halbjährigen Aufenthalt in New York mit Unterricht bei Eddie Henderson, Cecil Bridgewater und Mike LeDonne.

Im Jahr 2008 erhielt er einen weiteren Förderbeitrag der Ausserrhodischen Kulturstiftung. Dieser ermöglichte ihm ein Kompositions-Auslandsemester beim Saxofonist/Komponist Andy Middleton am Konservatorium Wien.

Seit dem Jahr 2000 leitet er seine eigene Band, die Michael Neff Group. Derzeitige Besetzung: Mario Söldi (dr), Dusan Prusak (b), Rainer Hagmann (violin), Andi Schnoz (g) und Michael Neff (tp & flh). Michael Neff ist ein Musiker par excellence, der Höhen und Tiefen des Jazz als Trompeter und als Komponist stilsicher auslotet.

musikalische Stationen

- Peter Roth (Fauré Requiem arrangiert von Peter Waters und das kommende Projekt „Silence“ www.silence.ch)
- Peter Waters
- Bodan Art Orchestra
- Monday Night Orchestra
- Swiss Youth Jazz Orchestra
- Repräsentationsorchester Schweizer Armeespiel
- Thomas Biasotto Big Band
- „Eine Winterreise“ mit Jens Weber & Klaus-Georg Pohl
- Rolf Caflisch (regelmässige Auftritte beim weekly Jazz in Chur)
- Kaleidoskop String Quartet
- kommendes Projekt „String Quartet Meets Jazz Quartet“: Eigenkompositionen mit Musikern des Sinfonieorchesters St.Gallen und Opernhaus Zürich (www.theatersg.ch)
- Appenzeller Jazzkapelle
- /q3/
- Spunk!
- Superstecher

Aktualisiert am: Freitag, 2. September 2016 09:53